Moderna oder Biontech?

Was empfiehlt das PEI?

Auf Grundlage neuer Sicherheitsdaten des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) und weiterer internationaler Daten hat die STIKO ihre COVID-19-Impfempfehlung aktualisiert und empfiehlt, Personen unter 30 Jahren ausschließlich mit dem Impfstoff Comirnaty zu impfen. Diese Empfehlung gilt sowohl für die Grundimmunisierung als auch für mögliche Auffrischimpfungen. Auch wenn zuvor ein anderer Impfstoff verwendet wurde, sollen die weiteren Impfungen mit Comirnaty erfolgen. Wenngleich bezüglich der Impfung von Schwangeren keine vergleichenden Sicherheitsdaten für Comirnaty und Spikevax vorliegen, empfiehlt die STIKO, dass Schwangeren unabhängig vom Alter bei einer COVID-19-Impfung Comirnaty angeboten werden soll. 

Seit Einführung der COVID-19-Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech/Pfizer) und Spikevax (Moderna) ist bekannt, dass nach Verabreichung dieser Impfstoffe in seltenen Fällen Herzmuskel- und/oder Herzbeutelentzündungen (Myokarditis und Perikarditis) bei jüngeren Personen auftreten. Aktuelle Meldeanalysen zeigen, dass Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen bei Jungen und jungen Männern sowie bei Mädchen und jungen Frauen unter 30 Jahren nach der Impfung mit Spikevax häufiger beobachtet wurden als nach der Impfung mit Comirnaty. Für Menschen ab 30 Jahren besteht nach der Impfung mit Spikevax kein erhöhtes Risiko für eine Herzmuskelentzündung und Herzbeutelentzündung.  

Nach den bisher vorliegenden Sicherheitsberichten ist der akute Verlauf von impfstoffbedingten Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen überwiegend mild. Das PEI beobachtet die Datenlage fortlaufend und informiert in seinen Sicherheitsberichten über alle in Deutschland gemeldeten Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen nach COVID-19-Impfung.

aus: https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-11-10.html

Moderna: Besser als sein Ruf

Der Impfstoff Spikevax von Moderna ist in den Medien in Verruf geraten, als Fälle von Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen an die Öffentlichkeit gekommen sind.

Dabei ist Spikevax für Auffrischungsimpfungen genauso gut geeignet wie der Impfstoff von Biontech/Pfizer; es handelt sich bei beiden Impfstoffen um sogenannte mRNA-Impfstoffe, welche vor allem dann empfohlen sind, wenn die ersten beiden Impfungen mit einem Vektorimpfstoff wie Vaxzevria von AstraZeneca erfolgt sind.

Ein Preprint, also eine Studie, welche noch nicht veröffentlich wurde, legt sogar Daten vor, welche dem Impfstoff von Moderna eine Überlegenheit im Vergleich zu einer Auffrischimpfung mit Comirnaty (Biontech) bescheinigt. Das vollständige Paper finden Sie unter
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.10.10.21264827v2.full

Quelle: https://www.drswanda.com/post/covid-19-boosters-the-shield-to-our-armor